Warum ein gebrauchtes Auto kaufen?

Besonders im ersten Jahr nach der Erstzulassung erfahren Autos einen enormen Werteverlust. Diesen Effekt können Sie sich zunutze machen, wenn Sie die finanziellen Mittel für einen Neuwagen nicht aufwenden wollen, aber trotzdem nicht auf das „Neuwagengefühl“ verzichten möchten.

Auch wenn es für Sie nicht zwingend ein Jahreswagen sein muss, profitieren Sie außerordentlich vom Werteverlust, wenn Sie ein gebrauchtes Auto kaufen.

Ein Beispiel: Ein fünf Jahre altes Auto mit 75.000 Kilometern auf dem Tacho, kann einen Werteverlust von bis zu 60 % erreichen. Maßgeblich sind dabei natürlich unter anderem Parameter wie Größe und Marke des Autos.

Wo Gebrauchtwagen kaufen?

Wir als Autohaus-Händler empfehlen natürlich: Im Autohaus. Aber auch hier gibt es Unterschiede. Obacht, wenn Sie sich auf einem ramschigen Kies-Parkplatz mit Bretterbude darauf, nach einen Auto umsehen. Billig präsentiert bedeutet nicht unbedingt ein Preisvorteil für Sie. Fragen Sie den Händler zuerst, wie er es mit der Gewährleistungspflicht hält. Macht er daraufhin ein fragendes Gesicht, drehen Sie am besten gleich auf dem Absatz um.

Wenn Ihnen der Autohändler und dessen Umgebung nicht hundertprozentig seriös erscheint, gilt es die gleiche Aufmerksamkeit an den Tag zu legen, die Sie auch beim Ankauf von privat benötigen. Sofern Sie nicht selbst vom Fach sind, haben Sie kaum eine Chance zu unterscheiden, ob Sie wirklich einen guten Kauf nach Preis-Leistungs-Verhältnis getätigt haben oder ob Ihnen nicht gerade ein Auto verkauft wurde, dem nach 14 Tagen – ohne Gewährleistung versteht sich – der Auspuff abfällt.

Genau genommen empfehlen wir Ihnen einen Besuch im Autohaus Märkische Spitze - ganz einfach, weil unsere Mitarbeiter vom Inhaber, über die Kollegen der uns angeschlossenen Werkstatt, bis hin zu unseren Verkäufern, leidenschaftliche Autofreunde sind! In jedem unserer Autos steckt die Erfahrung, das Wissen, das Können und die Energie, die es braucht, damit Sie das passende Auto nach Ihren Vorstellungen und Wünschen bekommen.

Welches Auto kaufen?

Je weniger Sie sich darüber im Klaren sind, welche Art von Auto Sie kaufen wollen, desto höher ist die Gefahr, dass Sie nach dem Autokauf nicht zufrieden sind. Ein guter Autohändler weiß das und wird anhand relevanter Fragen mit Ihnen gemeinsam herausfinden, wie Ihr zukünftiges Auto geschaffen sein soll.

Achtung bei einem Autokauf von privat! Hier sieht die Sache anders aus. Es gibt ja in der Regel keine Auswahl und der Privatverkäufer möchte Ihnen das eine Auto so schmackhaft wie möglich machen. Aus diesem Grund sollten Sie sich vor dem Autokauf über Ihre Ansprüche im Klaren sein, bevor Sie als freiheitsliebender Single mit einem familienfreundlichen Kombi aus dem Verkaufsgespräch fahren.

Eine Liste hilft:

Damit Sie gut vorbereitet in den Autokauf gehen können, haben wir Ihnen nachfolgende Liste erstellt.Sie müssen sich nicht auf jedes Kriterium versteifen, im Autohaus findet man gern im Beratungsgespräch gemeinsam mit Ihnen heraus, welches Auto zu Ihnen passt. Allerdings werden Sie gleich sehen, warum es sich lohnt, sich über ein paar Punkte vor dem Gebrauchtwagenkauf Gedanken zu machen:

1. Preis: 

Legen Sie ein Budget fest, das Sie für den Gebrauchtwagenkauf aufwenden möchten. Beim Kauf im Autohaus haben Sie die Möglichkeit, sich ein Finanzierungsangebot machen zu lassen, wenn Ihr Traumauto den finanziellen Rahmen gerade sprengt. Auch prima: Wenn Sie gerade vom sportlichen 2-Sitzer auf eine Familienkutsche umsteigen wollen (oder umgekehrt), Ihr Wagen aber noch nicht abbezahlt ist, bietet Ihnen Ihr Autohaus-Händler gern eine Umfinanzierung an.

2. Modell: 

Kleiner Stadtflitzer, Limo oder doch lieber Geländewagen? Wenn Sie im Vorhinein wissen, welche Autoform Sie bevorzugen, sind Sie schon ein gutes Stück weit vorne beim Autokauf. Im Autohaus beraten wir Sie selbstverständlich über die jeweiligen Vor- und Nachteile der einzelnen Autotypen.

3. Maximales Alter:

Logisch – je älter das Fahrzeug ist, desto reparaturanfälliger wird es auch. Autos beinhalten Verschleißteile, die regelmäßig erneuert werden müssen. Beim Kauf von privat raten wir deshalb auch zu schauen, wie die Vorbesitzer das Auto gepflegt haben. Unter Umständen fahren Sie mit einem 10 Jahre alten Scheckheft-gepflegten Auto besser, als mit einem, das in vier Jahren nur die notwendigste Pflege erhalten hat.

Wir vom Autohaus lassen unser Werkstatt-Profi-Team alle eingehenden Autos ganz genau auf Mängel checken und verzichten lieber auf einen Ankauf, wenn absehbar ist, dass die Folgekosten den Rahmen, aufgrund schlechter Pflege der Vorbesitzer, sprengen würden.

Hier erfahren Sie, worauf unsere Profis beim Ankauf eines Gebrauchtwagens achten

4. Sprit: Art und Verbrauch 

Anlässlich der jüngsten Diskussionen um mit Diesel betriebener Autos haben Sie sicherlich offene Fragen, die wir Ihnen im Autohaus gern beantworten. Weiterhin bemisst sich die Wahl und der benötigte Verbrauch des Kraftstoffes am Modell des gewählten Autos.

Überlegen Sie auch, ob Sie das Auto überwiegend im Stadtverkehr, über Land oder der Autobahn nutzen.

5. Platzbedarf

Je nachdem, ob Sie viele Kinder transportieren wollen, regelmäßig in Baumärkten und Möbelhäusern kaufen – überlegen Sie genau, ob Sie mehr Platz im Kofferraum oder im Fahrgastraum benötigen. Besonders auf den Parkplätzen schwedischer Möbelhäuser, kann man beobachten, wie sehr es sich lohnt, das passende Auto zu fahren...


Wie im Autohaus verhandeln?

Im Gegensatz zum Verkauf von privat, sind die Preise in einem Autohaus fest kalkuliert. Sie beruhen nicht auf Spekulation oder Halbwissen, denn bevor das Auto zum Verkauf freigegeben wird, wird es genauestens mittels Werkstattcheck fachmännisch überprüft und ggf. repariert. Schon beim Ankauf eines Gebrauchtwagens achtet der Autohaus-Händler auf die Qualität Autos.

Rostflecken? Schleifende Kupplung? Kratzer? Klar, dass man, sofern man solche Schäden beim Kauf von privat entdeckt, den Preis zäh verhandeln muss. Auch die Frage, wann das Auto das letzte Mal beim bei der Hauptuntersuchung (HU) war und eine Abgasuntersuchung (AU) hatte, beeinflusst die Preisverhandlung. Sie können weiterhin davon ausgehen, dass ein Privatverkäufer darauf eingestellt ist, dass Sie versuchen werden, den Preis zu verhandeln und seinen ersten Preisvorschlag dementsprechend hoch angeben wird.

All diese Unannehmlichkeiten bleiben Ihnen beim Gebrauchtwagenkauf im Autohaus erspart.

Welche Garantien bekomme ich beim Gebrauchtwagenkauf?

m Gegensatz zum Privatverkäufer ist Ihr Gebrauchtwagenhändler zu einer Gewährleistung verpflichtet.

Vielleicht haben Sie schon von der Variante gehört, dass Autohändler als Vermittler zwischen Käufer und und Privatvekäufer auftreten. Vordergründig wird dem Käufer hier eine Ersparnis suggeriert. In Wirklichkeit wird aber so der Versuch unternommen, die Gewährleistungspflicht zu umgehen. Oft erkennen Kunden erst nach Unterzeichnung des Vertrages, dass Sie ein „Agenturgeschäft“ eingegangen sind oder dass der Unterzeichner „i. A.“ - im Auftrag eines Privatmannes unterschrieben hat.

Wir vom Autohaus Märkische Spitze verkaufen ausschließlich in unserem eigenen Namen und leisten grundsätzlich die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit weitere Garantien bis zu 5 Jahren abzuschließen. Ob sich eine zusätzliche Garantie für Ihr Gebraucht-Auto lohnt und welchen Zeitraum sie umschließen sollte, ist eine Individualentscheidung und vom jeweiligen Auto sowie Ihrem Sicherheitsbedürfnis (oder andersrum - Ihrer Risikobereitschaft) abhängig.

Mit dem Kauf eines Gebrauchtwagens im Autohaus sind Sie immer auf der sicheren Seite, wenn sich der Autokauf unkompliziert und risikofrei gestalten soll.

Für den Fall, dass Sie sich mit dem Gedanken tragen ein Auto von privat zu erwerben, raten wir auf Folgendes zu achten:

Der erste Eindruck und das Bauchgefühl

Vom ersten Eindruck Ihres Kaufobjektes sollten Sie natürlich positiv beeindruckt sein. Denken Sie aber auch daran, dass mit übertriebener Sauberkeit und Autolack der Versuch unternommen werden kann, vorhandene Schäden zu überdecken.Widmen Sie neben dem Kaufobjekt auch Ihrem potenziellen Vertragspartner etwas Aufmerksamkeit.

Wenn Sie ein „komisches Gefühl“ haben, ist in der Regel auch etwas nicht in Ordnung. Zumindest sollten Sie in diesem Fall noch einmal länger überlegen, ob Sie mit dieser Person einen Kaufvertrag abschließen wollen.

Besonders, wenn Sie sich mit der Technik eines Autos nicht wirklich gut auskennen, wird ein unehrlicher Verkäufer das merken und diesen Umstand für sich ausnutzen. Hilfreich ist natürlich immer, wenn man jemanden dabei hat, der sich mit Autos auskennt, aber nicht jeder hat in seinem Verwandten- oder Freundeskreis einen Fachmann, der gern hilft.

Hier stellen wir Ihnen ein PDF zum Download bereit, in dem unsere Profi-Einkäufer verraten, auf was sie beim Ankauf eines Gebrauchten alles achten.

Wir vom Autohaus Märkische Spitze machen aus Ihrem Autokauf ein Event, an das Sie sich gern erinnern und sorgen dafür, dass Sie ein entspanntes und positives Kauferlebnis bekommen. Unser Team steht Ihnen jederzeit für Ihre Fragen offen und bleibt Ihnen selbstverständlich auch nach dem Autokauf an der Seite.

Für mehr Informationen zum Autoverkauf nimm mit uns Kontakt auf.

Wir beantworten all Deine Fragen gern.

Website: www.autohausms.de

E-Mail: kontakt@autohausms.de


Telefon: 030 54782020


Oder besuche uns direkt:

Autohaus Märkische Spitze GmbH


Märkische Allee 80a


12681 Berlin - Marzahn